Bayerisches Jugendvergleichsfliegen 2017

Am Wochenende vom 06.-08.10.17 fand bereits zum dritten Mal das bayerische Jugendvergleichsfliegen an unserem Platz statt. Die jungen Piloten und ihre Helfer aus neun verschiedenen Vereinen Bayerns reisten am Freitag an und absolvierten zunächst ihre Einweisungsflüge. Nach dem gemeinsamen Abendessen gab es noch ein kurzes Briefing zu dem Tagesablauf am Samstag. Anschließend verschwanden alle zeitig im Bett, da am nächsten Morgen früh gestartet werden musste.
Am Wettbewerbssamstag wurden nach dem zeitigen Frühstück die letzten Einweisungsflüge durchgeführt. Anschließend startete der erste Wertungsdurchgang der 18 Piloten. Vor jedem Durchgang gab es ein kurzes Briefing, in dem die bevorstehenden Übungen nochmal durchgegangen wurden. Die Übungen sind Teil der Segelflugausbildung wie ein sauberer Start, Kreiswechsel, Seitengleitflug, Kreisflug nach Schnellflug (hochgezogene Fahrtkurve) und die Ziellandung.
Da es tagsüber zwischenzeitlich nur noch leichten Nieselregen gab, konnten alle drei Durchgänge abgeschlossen werden. Abschließend wurde noch ein Theorietest geschrieben werden.
Nach dem Abendessen stand nun das gemütliche Beisammensein mit den verschiedenen Vereinen im Vordergrund.
Bei der Siegerehrung am nächsten Morgen wurde schließlich offenbart, dass wir auch im nächsten Jahr wieder Gastgeber für das bayrische Jugendvergleichsfliegen sein werden, da wir uns bei der Mannschaftswertung den ersten Platz sichern konnten. In der Einzelwertung erreichte Christian den ersten, Jörn den zweiten Platz. Damit qualifizierten sich beide für das Bundesjugendvergleichsfliegen 2018.

Wir gratulieren unseren Piloten für die großartige Leistung und danken all unseren Helfern für ihre Unterstützung!

« 1 von 6 »

Gute Leistungen beim Bundesjugendvergleichsfliegen in Oppenheim

Im letzten Jahr qualifizierten sich drei fränkische Piloten beim bayerischen Landesentscheid für das Bundesjugendvergleichsfliegen in Oppenheim. Darunter auch unser 20-jährige Jungpilot Christian. Am Wochenende vom 21.09.-24.09. reisten die Mannschaften aus Hersbruck, Nürnberg und Saal nach Rheinland-Pfalz als Vertreter für das Land Bayern um sich mit 41 weiteren Jugendlichen aus den anderen 15 Bundsländern zu messen. In drei Durchgängen mussten verschiedene Übungen absolviert werden, dabei galt es so wenig  Minuspunkte wie möglich zu erhalten. Natürlich stand der Spaß und das Kennenlernen anderer Piloten und Vereine trotz Wettkampf im Vordergrund. Am letzten Abend durfte deswegen die große Party inklusive Feuerwerk nicht fehlen. Bei der Siegerehrung konnten die bayerischen Piloten stolz auf sich sein. In der Mannschaftswertung erreichten sie Platz 3 von 16. In der Einzelwertung erreichte Christian einen beachtlichen 6. Platz – die beiden anderen bayerischen Piloten Platz 4 und 16.

Wir gratulieren Christian an dieser Stelle nochmals zu seinem Erfolg!!

« 1 von 2 »

Bericht von Marvin über seinen Ersten Alleinflug

img_4925

Der 24. September war ein schöner Tag. Die Sonne schien und ich war überzeugt, dass der Tag gut wird.

Ich fuhr mit meinem Opa und meiner Mutti auf den Flugplatz, voller Energie und Freude.

Ich half erst die Flugzeuge mit auszuräumen und zu checken. Nicht lange danach winkte mich mein Fluglehrer Christian zu sich. Irgendwie ahnte ich schon, dass ich nun die theoretische A-Prüfung schreiben sollte. Meine Vermutung bestätigte sich. Er gab mir aus Versehen die schwerere B-Prüfung, was keiner bemerkte. Ich gab mein Bestes, konnte aber nicht genügend Punkte erzielen. Für mich ist bald die Welt zusammengebrochen als ich erfuhr, dass ich sie nicht bestanden habe. Doch dann fiel Christian auf, dass es die falsche Prüfung war. Ich war erleichtert. Die A-Prüfung bestand ich gleich beim ersten Mal. Das gab mir wieder Mut. Vom Alleinflug war zu diesem Zeitpunkt aber noch keine Rede bzw. wurde noch kein Gedanke verschwendet.

Es ging normal weiter. Ich bin ein paar Mal geflogen und habe bei den anfallenden Aufgaben am Boden geholfen. Dann meinte Christian, dass jetzt noch mal mein anderer Fluglehrer Walter mit mir fliegt und wir schauen wie es läuft. Er war mit meinem Flug zufrieden und fragte, ob ich mich bereit fühlte für meinen ersten Alleinflug. Ich sagte mit großer Freude JA.

Es war der schönste Flug in meinem Leben und es fühlte sich irgendwie gut an keinen Fluglehrer im Rücken sitzen zu haben, der einem sagt, wo es langgeht. Ich absolvierte meine drei Alleinflüge. Als ich ausstieg, bekam ich einen bunten Blumenstrauß und wie es der Brauch verlangt, Schläge auf den Hintern.

Da es schon bald dunkel wurde und wir noch Pizza selbst bereiteten, konnte ich die traditionelle Rede nicht mehr halten, sowie das Bier kopfüber nicht mehr trinken. Dies holten wir dann aber am darauffolgenden Tag gleich nach.

Es war ein wirklich schönes und ereignisreiches Wochenende und ich danke meinen Fluglehrern und Betreuern herzlich für die Unterstützung, dass ich solch ein tolles Hobby in vollem Umfang ausüben kann.

 Weitere Bilder

Gute Leistungen beim Jugendvergleichsfliegen

Beim Jugendvergleichsfliegen treten jugendliche Flugschüler und junge Scheinpiloten gegeneinander an. Die Erstplatzierten der Bezirksvergleichsfliegen qualifizieren sich hier für die Wettbewerbe auf bayerischer und deutscher Ebene. Dabei gilt es, in einer erweiterten Platzrunde bestimmte Teilübungen der Segelflugausbildung vor einer Jury der teilnehmenden Vereine vorzufliegen.

Die Übungen sind Teil der Segelflugausbildung wie ein sauberer Start, Kreiswechsel, Seitengleitflug, Kreisflug nach Schnellflug (hochgezogene Fahrtkurve) und die Ziellandung. Abgerundet wird der fliegerische Teil durch einen Theorietest.

Das erste, sogenannte fränkische Jugendvergleichsfliegen, fand in diesem Jahr beim Aero Club Schweinfurt vom 09.-11.09.16 statt. Unsere drei teilnehmenden Jungpiloten Jörn Mindner, Jonas Wachenbrönner und Christian Lampert wurden unterstützt von Marvin Dietz, Ferdinand Erb und Julia Nöth. Als Fluglehrer war Christan schön an diesem Wochenende mit in Schweinfurt.

Unsere Piloten flogen mit der vereinseigenen Ka8 und konnten trotz großer Hitze mit ihren Leistungen überzeugen. Jörn belegte dabei den 5. Platz, Jonas den 12. Platz und Christian den 19. Platz von insgesamt 29 Teilnehmern. Dadurch ergab sich für unsere Jugendmannschaft der 3. Platz in der Mannschaftswertung und alle Teilnehmer qualifizierten sich für das bayrische Jugendvergleichsfliegen beim Aero Club Segelflug Nürnberg am Ottenberg vom 30.09.16 – 02.10.16.

Beim bayerischen Jugendvergleichsfliegen konnten unsere Piloten ihre Leistungen sogar noch steigern und belegten als Mannschaft mit der vereinseigenen ASK-23 den 1. Platz. Somit findet das bayerische Jugendvergleichsfliegen 2017 am Flugplatz in Saal statt. In den Einzelwertungen belegte Christian den 2. Platz, Jörn den 8. Platz und Jonas den 9. Platz. Zudem qualifizierte sich Christian noch für das Bundesjugendvergleichsfliegen im nächsten Jahr in Oppenheim, Rheinland-Pfalz.