Erfahrungsbericht unseres Flugschülers Marvin zum fränkischen Jugendvergleichsfliegen

Am ersten Wochenende des Monats September sind Jörn, Ferdi und ich Marvin zum Segelfluggelände Ottenberg (bei Nürnberg) gefahren um am fränkischen Jugendvergleichsfliegen teilzunehmen. Der Programmplan sah wie folgt aus: Freitag war Anreisetag, Samstag dann die Wertungsflüge und der Theorietest und Sonntag Siegerehrung und Abreise.

Am Anfang war geplant, dass nur ich mitmache und die anderen beiden helfen. Jörn hatte sich aber am Abend vor dem Wettkampf noch umentschieden, da er auch sein eigenes Flugzeug dabeihatte.

Da es in der Nacht zum Samstag noch geregnet hatte, war es nicht ganz so leicht früh aus den Federn zu kommen da alles nass und kalt war. Nach dem Frühstück haben wir erst mal die Flieger aufgerüstet. Danach gab es ein Briefing, sowie die Startnummernvergabe und die Einweisungsstarts mit der ASK13. An dem Tag war starker Seitenwind, was es nicht leichter machte sauber zu fliegen. Ich, als Startnummer 1, bin in der ASK13 des Ottenbergs geflogen. Ich war auch mit meinen 3 Starts zufrieden denn es war ein neuer Flugplatz und schwierige Bedingungen. Auch Jörn, der seinen Flieger an dem Tag zum ersten Mal geflogen hatte, hat seine 3 Starts gut gemeistert. Ferdi stand uns immer zur Seite zum Schieben und helfen. Gegen Nachmittag hat es angefangen zu nieseln – zum Glück waren wir mit allen Flügen durch. Vor dem Abendbrot haben wir noch die theoretische Prüfung geschrieben. Der Abend brachte noch ein schön geselliges Miteinander, wir haben Spiele gespielt, getanzt, gesungen und alle zusammen gelacht. Das war ein echt schöner Abend.

Der Morgen danach, wie man so schön sagt, war auch wieder nass und grau. Also sind wir alle in den Hangar gegangen um uns erst mal zu stärken. Die Zelte und Autos wurden alle aufgeräumt und fertig zur Abreise gemacht.
Danach gab es dann auch schon die Siegerehrung bei der wir in der Vereinswertung den 3 Platz belegten. Jörn machte den 4 Platz und ich den 6 in der Einzelwertung.

Im Großen und Ganzen hat es riesigen Spaß für mich gemacht und es war ein echt großartiges Erlebnis auch wenn es hätte besser laufen können bin ich das nächste Mal gerne wieder dabei.

 

Unser Vorstand hat seinen Flug in die Ehe gestartet

am 12. und 15.09.18 hat unser Vorstand Christian Schön nach über 10 Jahren Beziehung seine Partnerin Christine geheiratet.

Der ganze Verein war zum Polterabend am Mittwoch in der Festhalle in Saal geladen. Mit kreativen “Spalierrosen” in Form von kleinen Fliegern durften wir das frisch vermählte Paar auf ihren ersten gemeinsamen Schritten als Eheleute begleiten.

Bei der kirchlichen Hochzeit am Findelberg in Saal wurde das Ehepaar mit einem Segelflieger vor der Kirche überrascht, welcher still und heimlich während der Zeremonie aufgebaut wurde.  Auch der obligatorische Überflug mit gleich vier Flugzeugen durfte natürlich nicht fehlen.

Wir freuen uns, dass wir bei diesem Ereignis dabei sein durften und gratulieren noch einmal ganz herzlich!

 

 

Unsere neue Walze ist da!

Da unsere alte Walze schon in die Jahre gekommen war und die Beschaffung von Ersatzteilen auch immer schwieriger wurde war die Anschaffung einer “neuen” Walze dringend notwendig. Nach einiger Suche und Verhandlungen ist sie am Donnerstag nun endlich angekommen. Jetzt kann im Frühjahr unsere Landebahn wieder akribisch geebnet und verdichtet werden.

Sommerferienprogramm “Juniorpilot”

Am 18. August 2018 fand am Flugplatz Saal das Kinderfliegen im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinden Saal/Waltershausen und Großeibstadt/Kleineibstadt statt. 30 Kinder konnten dabei spielerisch viel über die Fliegerei lernen. Neben Flieger basteln und am Simulator üben durfte natürlich ein Rundflug mit einem echten Flugzeug nicht fehlen. Wahlweise konnte jedes Kind mit dem Segelflugzeug, dem Motorsegler oder der Motormaschine mitfliegen und einmal die Heimat von oben betrachten. Die selbstgebastelten Flieger wurden dann in einem Weitflugwettbewerb getestet. Für den Hunger gab es zwischendurch noch Bratwürste vom Grill.  Nach einem schönen Tag hatte sich jedes Kind seinen “Juniorpilotenschein” verdient.

Es befinden sich keine Bilder in dieser Galerie.

Die Vorstandschaft bedankt sich bei allen Helfern, die den Kindern einen schönen Tag mitgestaltet haben.

Fliegerluft schnuppern am Flugplatz Saal

Wenn du schon immer vom Fliegen geträumt hast, bekommst du jetzt die Gelegenheit deinen Traum wahr werden zu lassen. Der Flugsportverein Grabfeld e.V. in Saal an der Saale bietet die Möglichkeit erste Erfahrungen mit dem Segelflugsport zu machen.Du wirst als Flugschüler gemeldet und lernst die Anfänge, ein Segelflugzeug selbst zu steuern. Ein ausgebildeter Fluglehrer begleitet dich in Theorie und Praxis. Für Verpflegung ist gesorgt.

Träume werden nur durch Taten verwirklicht, nicht durch Ideen.

Hier findest du weitere Informationen, Bilder und einen Bericht aus dem letzten Jahr.