Spendenaktion zur Unterstützung unserer Jugend

Liebe Freunde und Förderer des Vereins,

Die Jugend des FSV Grabfeld nimmt nächstes Jahr mit der LS4 (Segelflugzeug) des Vereins an Segelflugwettbewerben teil. Hierbei gilt es ohne die Hilfe eines Antriebs die vorgegebene Strecke so schnell wie möglich zu absolvieren. Je nach Wetter können 150-600km Wegstrecke zurückgelegt werden. Um schneller und genauer navigieren zu können benötigt das Flugzeug jedoch noch ein Instrument. Das Instrument ermöglicht ein sicheres und einfacheres navigieren und soll der Jugend zu mehr Engagement im Vereinssport verhelfen. Der Verein versucht der Jugend das Segelfliegen möglichst günstig anzubieten, darum wäre die Finanzierung ohne externe Zuschüsse nur durch eine Preiserhöhung zu gewährleisten.

Darum bitten wir um Ihre Mithilfe! Gerne könnt ihr unseren Beitrag auch teilen. Auch kleine Spendenbeträge helfen uns viel weiter. Schon jetzt herzlichen Dank und eine schöne Weihnachtszeit euch allen.

Unter folgendem Link könnt ihr unser Projekt finden: https://www.gofundme.com/fsv-grabfeld

Abfliegen 2017

Am vergangenen Samstag den 25. November fand beim Flugsportverein Grabfeld in Saal a.d. Saale das alljährliche Abfliegen statt. Die Mitglieder trafen sich am Nachmittag bei Kaffee und Kuchen um das zurückliegende Flugjahr Revue passieren zulassen. Nach dem gemeinsamen Abendessen wurde eine Präsentation mit Rückblicken auf das Jahr 2017 vom Vereinsvorsitzenden Christian Schön gezeigt und einzelne Mitglieder für besondere Leistungen und Verdienste im Verein geehrt. Das langjährige Vereinsmitglied Ulf Kießner stellte eine Chronik vor, die er mit viel Aufwand und Liebe zum Detail selbst erstellt hat und den Werdegang des Vereins von Beginn an bis heute mit zahlreichen Bildern dokumentiert. Anschließend übergab er feierlich die Chronik in Buchform an den Vereinsvorsitzenden Christian Schön. Außerdem wurden die geplanten Veranstaltungen für die kommende Saison 2018 vorgestellt und besprochen. Der Abend endete mit einem gemütlichen Beisammensein und der Vorfreude auf das Flugjahr 2018.

Bayerisches Jugendvergleichsfliegen 2017

Am Wochenende vom 06.-08.10.17 fand bereits zum dritten Mal das bayerische Jugendvergleichsfliegen an unserem Platz statt. Die jungen Piloten und ihre Helfer aus neun verschiedenen Vereinen Bayerns reisten am Freitag an und absolvierten zunächst ihre Einweisungsflüge. Nach dem gemeinsamen Abendessen gab es noch ein kurzes Briefing zu dem Tagesablauf am Samstag. Anschließend verschwanden alle zeitig im Bett, da am nächsten Morgen früh gestartet werden musste.
Am Wettbewerbssamstag wurden nach dem zeitigen Frühstück die letzten Einweisungsflüge durchgeführt. Anschließend startete der erste Wertungsdurchgang der 18 Piloten. Vor jedem Durchgang gab es ein kurzes Briefing, in dem die bevorstehenden Übungen nochmal durchgegangen wurden. Die Übungen sind Teil der Segelflugausbildung wie ein sauberer Start, Kreiswechsel, Seitengleitflug, Kreisflug nach Schnellflug (hochgezogene Fahrtkurve) und die Ziellandung.
Da es tagsüber zwischenzeitlich nur noch leichten Nieselregen gab, konnten alle drei Durchgänge abgeschlossen werden. Abschließend wurde noch ein Theorietest geschrieben werden.
Nach dem Abendessen stand nun das gemütliche Beisammensein mit den verschiedenen Vereinen im Vordergrund.
Bei der Siegerehrung am nächsten Morgen wurde schließlich offenbart, dass wir auch im nächsten Jahr wieder Gastgeber für das bayrische Jugendvergleichsfliegen sein werden, da wir uns bei der Mannschaftswertung den ersten Platz sichern konnten. In der Einzelwertung erreichte Christian den ersten, Jörn den zweiten Platz. Damit qualifizierten sich beide für das Bundesjugendvergleichsfliegen 2018.

Wir gratulieren unseren Piloten für die großartige Leistung und danken all unseren Helfern für ihre Unterstützung!

Der Augsburger Verein für Segelflug hat ein tolles Video mit ausführlichen Erklärungen zum Jugendvergleichsfliegen produziert. Auch für erfahrene Piloten sehr interessant!

« 1 von 6 »

Gute Leistungen beim Bundesjugendvergleichsfliegen in Oppenheim

Im letzten Jahr qualifizierten sich drei fränkische Piloten beim bayerischen Landesentscheid für das Bundesjugendvergleichsfliegen in Oppenheim. Darunter auch unser 20-jährige Jungpilot Christian. Am Wochenende vom 21.09.-24.09. reisten die Mannschaften aus Hersbruck, Nürnberg und Saal nach Rheinland-Pfalz als Vertreter für das Land Bayern um sich mit 41 weiteren Jugendlichen aus den anderen 15 Bundsländern zu messen. In drei Durchgängen mussten verschiedene Übungen absolviert werden, dabei galt es so wenig  Minuspunkte wie möglich zu erhalten. Natürlich stand der Spaß und das Kennenlernen anderer Piloten und Vereine trotz Wettkampf im Vordergrund. Am letzten Abend durfte deswegen die große Party inklusive Feuerwerk nicht fehlen. Bei der Siegerehrung konnten die bayerischen Piloten stolz auf sich sein. In der Mannschaftswertung erreichten sie Platz 3 von 16. In der Einzelwertung erreichte Christian einen beachtlichen 6. Platz – die beiden anderen bayerischen Piloten Platz 4 und 16.

Wir gratulieren Christian an dieser Stelle nochmals zu seinem Erfolg!!

« 1 von 2 »

Historischer Erstflug nach Dornröschenschlaf

Mit einem großen Fest und vielen Gästen startete nach 2-jähriger Generalüberholung am Samstag den 16. September das fränkische Grunau Baby III Werk Br. 1, Baujahr 1954 auf unserem Flugplatz.  Zeitzeugen haben erzählt, wie Sie mit Handwerksgeschick das Flugzeug gebaut haben. Zudem gab es viele Bildern von früher und ein Model zu bewundern.

Die Bilder zum Event findet ihr in  unserer Galerie