Flugsportverein trauert um sein Ehrenmitglied Rudolf Koch

Am vergangenen Karfreitag, den 19. April 2019 verstarb unser Ehrenmitglied im Alter von 90 Jahren. Seine große Leidenschaft galt der Fliegerrei.

Als Gründungsmitglied war Rudolf von Anfang an maßgeblich am Aufbau des Vereins beteiligt. Von 1976 bis 1979 hat er die Geschicke des Vereins als 1. Vorsitzender gelenkt. Auch als Werkstattleiter leistet er dem Verein lange Jahre gute Dienste. Rudolf war ein begeisterter Flieger, der sein Hobby mit Herz und Seele betrieben hat. Auch nach seinen aktiven Jahren war er dem Flugsportverein sehr verbunden. Besonders beeindrucken konnte er die Jugend mit seinem umfangreichen IT-Wissen. Noch im Februar durften Mitglieder des Flugsportvereins seinen 90. Geburtstag mit ihm feiern.

Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren und ihn in guter Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Generalversammlung beim FSV Grabfeld

Am Freitag, den 22.03.19 fand beim Flugsportverein die alljährliche Generalversammlung im frisch renovierten Clubheim statt. Christian Schön, 1. Vorstand des Flugsportvereins, konnte zur Jahresversammlung zahlreiche Mitglieder begrüßen. Der Verein zählt zur Zeit 28 aktive, 112 fördernde und  sieben Ehrenmitglieder. Eingangs erinnerte er an die Verstorbenen des letzten Jahres und besonders an Günther Kerber, der vor wenigen Wochen im Alter von 85 Jahren gestorben ist.

500 freiwillige Arbeitsstunden für die Clubheimrenovierung

Ein großer Dank ging an alle die sich im letzten Jahr an der Clubheimrenovierung beteiligt haben. Mehr als 500 freiwillige Arbeitsstunden haben Mitglieder des Flugsportverein Grabfeld im vergangenen Jahr in die grundlegende Sanierung ihres Clubheims investiert. Die gesamte Inneneinrichtung erstrahlt nun im neuen Glanz. Ebenso wurden neue Clubheim- und Werkstattfenster eingesetzt, das Werkstattor renoviert und eine neue Eingangstüre montiert. Möglich wurde dies alles durch freiwillige Leistungen aber auch durch die Spendenfreudigkeit der aktiven und passiven Mitglieder. Dafür dankte Christian Schön, allen ganz herzlich und gab bekannt, dass aus diesem Grund an diesem Abend Essen und Getränke für alle Mitglieder frei sind.

Viel hat sich getan im vergangenen Jahr

Anhand seiner Power Point Präsentation ließ Vorsitzender Christian Schön das abgelaufene Vereinsjahr noch einmal Revue passieren. Der Rückblick auf die vergangene Saision offenbarte rund 2.300 Starts  und  2.500 Flugstunden am Saaler Flugplatz. Er erinnerte an das Pfingstfest, verschiedene Fluglager, das Schnupper- und Ferienfliegen, sowie das Ausrichten des Bayerischen Jugendvergleichsfliegens. Es gab das “Abfliegen” und den Fliegerball, der hervorragend angenommen wurde.

Nicht nur das Vereinsheim wurde grundlegend instand gesetzt, sondern auch eine neue Walze angeschafft.  Weiterhin wurde die Windenelektronik erneuert. Außerdem hielt die Vorstandschaft eine Tagung zur Erstellung einer neuen Gebührenordnung ab.

Angesprochen wurde auch die Problematik des Sicherheitsstreifens an der Startbahn. Dieser ist aufgrund eines Grabens laut Behörden zu schmal. Christian Schön stellte mehrere Lösungsvorschläge vor, die momentan durchdacht und mit den Behörden diskutiert werden.

Große sportliche Erfolge durch die Jugend

Bei verschiedenen Wettbewerben war der Verein erfolgreich: Beim Fränkischen Jugendvergleichsfliegen belegte die Mannschaft den 3. Platz, beim Bundesjugendvergleichsfliegen belegte Christian Lampert den 10. Platz und  beim Bayerischen Jugendvergleichsfliegen am Saaler Flugplatz belegte Jörn Mindner den vierten Platz. Diese Leistungen wurden auch bei der Sportlerehrung des Bayerischen Landessportverbandes im November  im Landratsamt Rhön-Grabfeld in Bad Neustadt gewürdigt.

Finanziell alles in bester Ordnung beim FSV

Kassier Norbert Krämer gab bei der Jahresversammlung dann einen Einblick in die Finanzen des Flugsportverein Grabfeld. Die Kassenprüfer Lukas Schlembach und Lars Pannier bescheinigten dem Kassier eine einwandfreie Kassenführung. Damit konnten Kassier und Vorstandschaft entlastet werden. Neue Kassenprüfer im Jahr 2019 sind Lars Pannier und Harald Stirtzel.

Ausblick auf die kommende Saison

In diesem Jahr werden zum Fluglager Den Helder (Holland), Dunstable (England), die Gleitschirmflieger Heilbronn, der Verein Bohmte / Melle,  und FC Condor Antersberg zu Gast sein. Anfang September ist das Ferienfliegen geplant und auch das traditionelle Flugplatzfest an Pfingsten mit einem ökomenischen Gottesdienst wird wieder stattfinden.

Kurz angeschnitten wurde die anstehende 50 Jahrfeier des Flugsportverein Grabfeld 2020. Die Versammlung sprach sich für einen Festausschuss.

Vorstand Christian Schön bedankt sich bei allen für eine erfolgreiche vergangene Saison

 

 

Flugsportverein Grabfeld trauert um sein Ehrenmitglied Günther Kerber

Unser geschätztes Mitglied Günther Kerber verstarb in der letzten Woche im Alter von 85 Jahren.

Er war seit Gründung des Vereins Mitglied und engagierte sich stets für das Wohle des Vereins, besonders in der Flugausbildung während seiner 26-jährigen Fluglehrertätigkeit. Als erster Fluglehrer des Vereins vermittelte er zahlreichen Flugschülern seinen Enthusiasmus für die Fliegerei und bildete sie in Theorie und Praxis zu verantwortungsbewussten Piloten aus.

Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren und ihn in guter Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Fliegerball 2019

Kartoffelkäfer aus Hollstadt

Am Samstag, den 26.01. fand wieder unser traditioneller Fliegerball in der Festhalle von Saal an der Saale statt. Musikalisch untermalt wurde der Abend von der Band „Chicago“, die bei den Besuchern sehr gut ankam und für begeisterte Tanzlaune sorgte. Auch in diesem Jahr schwebte wieder ein Segelflugzeug unseres Vereins an der Decke der Festhalle und sorgte für ein besonderes Ambiente.

Langanhaltenden Beifall gab es auch für die Einlagen der Show- und Tanzgruppen. Dazu gehörte die Prinzengarde des SFC Saal, die Showtanzgruppe TSV Höchheim und die Große Garde des TSV Hollstadt.

Die große Tombola um Mitternacht durfte natürlich auch nicht fehlen. Schon in den vergangenen Jahren bescherte sie den glücklichen Gewinner tolle Preise. Einige der Hauptpreise waren eine Woche Aufenthalt in Maria Alm, zwei kostenlose Segelflugausbildungen und Gutscheine für verschiedene Rundflüge. An dieser Stelle allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch und viel Freude beim Einlösen ihrer Preise.

Der Flugsportverein bedankt sich bei allen Gästen für das zahlreiche Erscheinen und einen schönen Abend bei ausgelassener Stimmung.

« 2 von 3 »